Algonquin

Algonquin

Algonquin

Zutaten für den Algonquin: Rye Whiskey, trockener Vermouth und Ananassaft.

Zutaten für den Algonquin: Rye Whiskey, trockener Vermouth und Ananassaft.

 

 

 

 

 

 

Der Algonquin wurde nach dem luxuriösen Algonquin Hotel in New York benannt, das im Jahr 1902 eröffnet wurde. Vermutlich seitdem und bis zum heutigen Tag wird dieser Cocktail dort serviert. Das Hotel wurde nicht lange nach der Eröffnung ein Treffpunkt für Journalisten, Schauspieler und Literaten. Die Theater- und Literaturkritikerin Dorothy Parker, der Dramatiker Robert E. Sherwood und der Humorist Robert Benchley gründeten im Jahr 1919 den Algonquin Round Table, einen Zirkel von Künstlern, in dem beim Genuss von Cocktails und anderen alkoholhaltigen Getränken heftig und kontrovers gestritten wurde. Da das Algonquin mehrfach umgebaut wurde, sind die Original-Räume der Bar heute jedoch leider nicht mehr zu sehen.

Zu den regelmäßigen Teilnehmern gehörten neben den drei Gründern auch Heywood Broun,  Marc Connelly, Jane Grant, Ruth Hale, George S. Kaufman, Neysa McMein, Harold Ross, Al Hirshfeld und Alexander Woolcott. Aus diesem Grund zählt das Hotel heutzutage zum Kulturerbe der Stadt New York. Am Gebäude wurde eine Gedenktafel mit einem Zitat des Theaterkritikers Brooks Atkinson angebracht, auf der folgender Satz zu lesen ist: „Die Persönlichkeiten, die hier zusammenkamen, veränderten durch ihre Schöpfungen das US-amerikanische Verständnis davon, was eine Komödie ausmacht, grundlegend und brachen einer neuen Etappe in den Künsten und im Theater Bahn.“ Der Round Table diente zudem als Vorlage für den Film Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis aus dem Jahr 1994.

Der Cocktail Algonquin zeichnet sich durch den fruchtigen Geruch von Ananassaft aus, wobei Ananassaft und Rye Whiskey geschmacklich ausgewogen daherkommen. Der trockene Vermouth verbindet die beiden Zutaten harmonisch. Es entsteht ein interessanter, trockener Drink, der sich nicht Jedermanns Sache sein wird, aber einen spannenden Einblick in die Anfänge der Cocktailkultur bietet. Bei Zugabe von zwei Spritzern Peach Bitters heißt der Cocktail übrigens Queen Anne.

Algonquin

Zutaten:

  • 6 cl Rye Whiskey
  • 2 cl trockener Vermouth
  • 2 cl Ananassaft

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Shaker geben.
  2. Sekunden mit Eis kraeftig schuetteln.
  3. In ein vorgekuehltes Cocktail-Glas doppelt abseihen.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.