Bar Alexandra, Düsseldorf

Die Bar Alexandra an der Merowingerstraße 18 in Düsseldorf.

Die Bar Alexandra an der Merowingerstraße 18 in Düsseldorf.

Wir wagen uns mit der Bar Alexandra an unsere erste Bar-Rezension im Blog. Dafür haben wir uns einen Geheimtipp vorgenommen, der allerdings von Monat zu Monat bekannter und beliebter wird. Die Reise führt uns nach Düsseldorf in den bevölkerungsreichsten Stadtteil Bilk. Dort liegt an der Merowingerstraße 18 die Bar Alexandra, deren Inhaber Orlando Fernetti selbst hinter der Theke steht und seinen Gästen neben traditionellen und modernen Klassiker auch viele gelungene Eigenkreationen serviert.

Optisch dominieren in der gemütlichen Bar dunkle Hölzer, dunkles Leder und rote Farbtöne. Sitzplätze gibt es an kleinen Tischen, in einer Sofa-Ecke und natürlich an der Bar. Wer dort Platz nimmt und es möchte, der kann zu früher und später Stunde schnell mit Orlando Fernetti ins Gespräch über Cocktails und Barkultur  kommen – bei Vollbetrieb ist das natürlich nicht realisierbar. Es stellt sich heraus, dass man es mit einem fachlich versierten Barkeeper zu tun hat, der sich intensiv mit Produkten beschäftigt und viel experimentiert.

Die Barkarte, die einmal im Jahr erneuert wird,  ist umfangreich. Die Cocktails werden mit großer Sorgfalt hergestellt, auch Kundenwünsche werden umgesetzt, wenn die nötigen Spirituosen vorhanden sind. Empfehlenswert ist der Bilk Perfect, eine interessante Manhattan-Variante, die mit Gomme Sirup gemixt wird. Auf Wunsch und gegen einen nachvollziehbaren Aufpreis lässt sich der verwendete Rye Whiskey gegen ein anderes Produkt austauschen, was auch für andere Basisspirituosen gilt. Das Preisniveau bei Bestellung nach Karte liegt zwischen 8 und 12 Euro, was angesichts der Qualität der verwendeten Zutaten völlig angemessen ist. Sondercocktails können teurer ausfallen.

Das gilt zum Beispiel für die Barrel Aged Cocktails, die Orlando Fernetti seit neuestem anbietet. Dabei handelt es sich um Cocktails, die nach dem Mixen in gebrauchte Holzfässer gefüllt und darin gelagert werden, um den Drinks neue Geschmacksnuancen zu verleihen. Pioniere auf diesem Gebiet sind die Barkeeper  Tony Conigliaro aus England und Jeffrey Morgenthaler aus den USA. In Deutschland gibt es bislang nur wenige ihrer Kollegen, die sich mit dieser Methode beschäftigen und ihren Kunden entsprechende Cocktails anbieten. Orlando Fernetti nimmt damit eine Vorreiterrolle ein und konnte mit seiner Eigenkreation Baronessa Gianetta den ersten Platz bei der Gosling´s Bermuda Rum German Cocktail Aging Challenge gewinnen. Neben dem sensationellen und äußerst komplexen Sieger-Cocktail Baronessa Gianetta (16 Jahre alter Gosling’s Family Reserve Old Rum, Carpano Antica Formula, Pierre Ferrand Dry Curacao Triple Sec und hausgemachter Pflaumen-Falernum wurden in einem Sherry-Fass nachgereift und werden mit Fee Brother’s Plum Bitters zu einem Rumhattan gemixt) gibt es in der Bar Alexandra auch andere spannende Barrel Aged Drinks zu entdecken. Ausprobieren sollte man den hervorragenden Barrel Aged Rum Manhattan, der in einem gebrauchten Heaven-Hill-Bourbon-Fass reifte, sowie den Barrel Aged Gin & Tonic, der dank einer Reifung in einem gebrauchten Sherryfass ganz neue Facetten erhält.

Wie detailversessen Orlando Fernetti an seinen Drinks arbeitet, lässt sich auch daran erkennen, dass er den White Russian nicht mit einem industriell produzierten Kaffeelikör mixt, sondern einen eigenen herstellt, der merklich weniger süß, dafür aber deutlich aromatischer nach Kaffee schmeckt. Auch diese Version eines Klassikers bereitet beim Probieren viel Freude. Die Bar Alexandra gehört für echte Barflies bei einem Düsseldorf-Besuch auf jeden Fall zum Pflichtprogramm. Noch glücklicher schätzen dürfen sich natürlich alle, die in Düsseldorf wohnen und Orlando Fernetti spontan und ohne großen Aufwand einfach einen Besuch abstatten können.

Bar Alexandra, Merowingerstraße 18, 40223 Düsseldorf

Zur Webseite der Bar Alexandra

Zur Facebook-Seite der Bar Alexandra

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.