Bourbon Milk Punch

Bourbon Milk Punch

Bourbon Milk Punch

Zutaten für den Bourbon Milk Punch: Bourbon, Milch, Zuckersirup, Vanille-Extrakt und Muskatnuss.

Zutaten für den Bourbon Milk Punch: Bourbon, Milch, Zuckersirup, Vanille-Extrakt und Muskatnuss.

 

 

 

 

 

 

Heute stellen wir einen klassischen Corpse Reviver beziehungsweise ein klassisches Kater-Getränk vor, den Bourbon Milk Punch. Dieser belebende Drink hat seine Wurzeln im auslaufenden 16. Jahrhundert und wird in seiner Urform der englischen Schriftstellerin und Feministin Aphra Behn zugeschrieben. Grundsätzlich muss beim Milk Punch zwischen zwei Versionen unterschieden werden: eine Version, die im Glas als Einzel-Drink und einer, die in einer Bowle-Schüssel für mehrere Gäste serviert wird. Beim Bowle-Milk-Punch wird die Milch zur Gerinnung gebracht und dann abgeseiht, so dass der Drink steif und weich wird. Der Milk Punch im Glas hingegen wird nicht steif, dafür aber deutlich üppiger und cremiger. Die Standfestigkeit ist dabei auch nicht  entscheidend, da das Glas deutlich schneller geleert wird als die Bowle-Schüssel.

Wir konzentrieren uns an dieser Stelle auf die Glas-Version und zwar in einer typischen Rezeptur, wie sie im Süden der USA in der Stadt New Orleans üblich ist. Dort gilt der Bourbon Milk Punch als typischer Corpse Reviver nach einer wilden Mardi-Gras-Nacht. Mardi Gras ist der Karnevalsdienstag, der das Finale der semaine des sept jours gras, also der Woche der sieben fetten Tage, bildet und der insbesondere in New Orleans einen so hohen Stellenwert hat wie der Rosenmontag in Köln.

Tatsächlich wirkt der Bourbon Milk Punch sehr erfrischend und belebend. Mehr als einer sollte allerdings an einem Morgen sicher nicht genossen werden, da die Tücke darin liegt, dass der Alkohol kaum spürbar ist. Die aufgeschäumte Milch, der Vanille-Extrakt und der Zuckersirup verbinden sich so harmonisch mit dem Bourbon, dass seine Aromen wunderbar herausstechen, der Alkoholgehalt jedoch fast unbemerkt bleibt. Es lohnt sich, einen süßen Bourbon wie Maker’s Mark einzusetzen, da dieser perfekt zu den übrigen Zutaten passt.

Der Bourbon kann übrigens alternativ auch mit einer Mischung aus Cognac/Brandy (3 cl) und gereiftem Rum (1,5 cl) ersetzt werden. Da sich der nächste Straßenkarneval bereits in Reichweite befindet, liegt der Milk Punch unserer Ansicht nach voll im Trend. Ausprobieren!

Bourbon Milk Punch

Zutaten:

  • 4,5 cl Bourbon Whiskey
  • 12 cl Vollmilch
  • 2 Barloeffel Zuckersirup
  • 2 Spritzer Vanille-Extrakt
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Shaker geben.
  2. Mit Eis 30 Sekunden kraeftig schuetteln.
  3. In ein gekuehltes Snifter-Glas abseihen.
  4. Mit frisch geriebener Muskatnuss bestaeuben.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.