Greenpoint

Greenpoint

Greenpoint

Zutaten für den Greenpoint: Rye Whiskey, Punt e Mes, Chartreuse Jaune, Angostura Bitters und Orange Bitters.

Zutaten für den Greenpoint: Rye Whiskey, Punt e Mes, Chartreuse Jaune, Angostura Bitters und Orange Bitters.

 

 

 

 

 

 

Heute möchte ich eine sehr interessante und spannende Manhattan-Variation vorstellen, die in Deutschland bislang leider nur auf wenigen Barkarten zu finden ist: den Greenpoint. Benannt wurde er nach einem der Stadtteile des New Yorker Bezirks Brooklyn. Entwickelt wurde der moderne Klassiker vom New Yorker Barkeeper Michael McIlroy und zwar im Jahr 2005. Dieser sehr komplexe Drink schmeckt allerdings so, als würde es sich um ein verlorenes Rezept aus den Anfangstagen der Cocktailkultur handeln.

Vor allem Rye-Liebhaber werden viel Spaß an der würzig-kräuterigen Mischung haben, die ihre Tiefe aus der Verwendung zweier selten verwendeter Zutaten bezieht. Zum einen wird (gelber) Chartreuse Jaune verwendet, der weniger alkoholstarke Bruder des bekannteren (grünen) Chartreuse Verte. Dieser zeichnet sich allerdings nicht nur durch eine andere Farbe und weniger Alkohol aus, sondern auch durch eine andere Kräutermischung. Meiner Ansicht nach steht er seinem Bruder allerdings in nichts nach, weil es Cocktails gibt, in denen der Chartreuse Verte sich zu sehr in den Vordergrund spielen würde. Das gilt eben auch für den Greenpoint.

Die zweite ungewöhnlichere Zutat ist Punt e Mes, ein italienischer Aperitif, der einem Vermouth ähnelt. Hergestellt wird er von Carpano, aus deren Haus auch der Antica Formula- und der Classico-Vermouth stammen. Bei der Herstellung werden italienische Weine und 50 verschiedene Kräuter eingesetzt. Die Firma Carpano gehört mittlerweile zum Unternehmen Fratelli Branca.

Abgerundet wird der Greenpoint durch gleich zwei Bitters. Wenn ein Cocktail das Wort Komplexität verdient, dann dieser. Die Kräuter, die Süße, die Zitrusaromen – all das vereint sich zu einer Geschmacksexplosion, die man mindestens einmal erlebt haben sollte. Angesichts all der anderen Zutaten sollte jedoch nicht vergessen werden, auch einen hochwertigen amerikanischen Rye (Roggen) Whiskey zu verwenden. Eine sehr gute Wahl ist der Rittenhouse 100 Rye. Ich wünsche diesem großartigen Cocktail, dass er bald seinen Einzug in die Top-Bars Europas feiern wird – in den USA ist das erfreulicherweise bereits geschehen.

Greenpoint

Zutaten:

  • 6 cl Rye Whiskey
  • 2 cl Punt e Mes
  • 1 cl Chartreuse Jaune
  • 1 Spritzer Angostura Bitters
  • 1 Spritzer Orange Bitters
  • Orangenschale

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit Eiswuerfeln in ein Ruehrglas geben und 30 Sekunden lang ruehren.
  2. In ein gekuehltes Cocktailglas abseihen.
  3. Mit Orangenschale abspritzen und garnieren.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.