The Appalachian

The Appalachian

The Appalachian

Zutaten für den The Appalachian: Bourbon Whiskey, roter Vermouth, Ahornsirup (Grad C), Maraschino-Kirschen und The Bitter End Memphis Barbeque Bitters.

Zutaten für den The Appalachian: Bourbon Whiskey, roter Vermouth, Ahornsirup (Grad C), Maraschino-Kirschen und The Bitter End Memphis Barbeque Bitters.

 

 

 

 

 

 

 

Heute stellen wir einen Cocktail vor, der mit den erst seit kurzem in Deutschland erhältlichen Bitters der Firma The Bitter End hergestellt wird. Das Unternehmen stammt aus der Stadt Santa Fe im US-amerikanischen Bundesstaat New Mexico und produziert sämtliche Bitters von Hand. In Deutschland sind die Produkte über die Firma Rueverte aus Sölden (www.rueverte.com) zu beziehen. Wir präsentieren zum Einstieg den Cocktail The Appalachian, bei dem die Memphis Barbeque Bitters zum Einsatz kommen. Erfunden wurde der komplexe Drink für Bourbon-Freunde von Barkeeper Mike Howlin aus dem Clydz in New Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey.

Kombiniert werden bei diesem modernen Klassiker, der nach einem bewaldeten Mittelgebirge in Kanada und den nördlichen USA benannt wurde, die bewährten Zutaten Bourbon und roter Vermouth. Bei Verwendung eines kräftigen Bourbons wie Knob Creek, sollte auch ein kräftiger roter Vermouth wie Carpano Antica Formula zum Einsatz kommen. Bei einem leichteren Bourbon wie Maker’s Mark wäre hingegen ein entsprechend leichterer roter Vermouth von Dolin empfehlenswert. Die kräftigere Variante bevorzugen wir allerdings deutlich, zumal mit Ahornsirup eine Süßungsquelle vorhanden ist. Dafür sollte unbedingt ein Ahornsirup mit dem europäischen Grad C verwendet werden, da dieser deutlich kräftiger ausfällt als ein Produkt mit Grad A oder B. In Kanada entspricht das dem Grad No. 2 amber und in den USA dem Grad B.

Die entscheidende Zutat für den Cocktail stellen jedoch die Memphis Barbeque Bitters dar, die dank der enthaltenen Chipotle Chili Schärfe und Rauch zusetzen sowie mit Kaffeebohnen Röstnoten einbringen. Da die Bitters von The Bitter End hochkonzentriert sind, reichen bereits wenige Tropfen aus. Tatsächlich handelt es sich um ein innovatives Produkt, da bisher auf dem Markt erhältliche Bitters in eine andere, weniger scharfe Richtung gehen. So wird The Bitter End sicher keine anderen Produkte ersetzen, aber – viel wichtiger – Dimensionen für ganz neue Rezepturen eröffnen und zur Experimentierfreude anregen.

The Appalachian zeigt sehr anschaulich, was sich aus den Produkten machen lässt und ist für Bourbon-Freunde auf jeden Fall einen Versuch wert.

The Appalachian

Zutaten:

  • 6 cl Bourbon
  • 2,2 cl suesser Vermouth
  • 0,75 cl Ahornsirup (Grad C)
  • 5 Tropfen The Bitter End Memphis Barbeque Bitters
  • Maraschino-Kirschen (als Garnitur)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einem Ruehrglas auf Eiswuerfeln 30 Sekunden lang verruehren.
  2. In ein gekuehltes und mit einer Eiskugel oder Eiswuerfeln gefuelltes Old-Fashioned-Glas abseihen.
  3. Mit Maraschino-Kirschen nach Belieben garnieren.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.